Trennung

Irgendwann im Leben passiert es jedem. Man kann sich nicht vor einer Trennung schützen – für die Liebe gibt es keine Garantie. Wie also damit umgehen? Wie den Schmerz ertragen?

Ein Bekannter sagte einmal, er habe sich nach der Trennung von seiner Freundin gefühlt, als sei ihm ein Stück Fleisch aus dem Leib gerissen worden. So weh tat es!

Nun gibt es natürlich unzählige Tipps und Ratschläge, die einem helfen sollen, den Verlust besser wegzustecken. Doch um den Schmerz kommt man nicht herum. Und Krisen sind immer auch Chancen. Marie von Ebner-Eschenbach schrieb schon vor mehr als 100 Jahren: “Der Schmerz ist der große Lehrer der Menschen. Unter seinem Hauche entfalten sich die Seelen“. Auch der Trennungsschmerz nach dem Ende einer Beziehung kann uns helfen, uns weiterzuentwickeln.

Es ist kaum zu glauben, aber die allermeisten Menschen können ihren Partner erst dann richtig schätzen und auch seine positiven Seiten wahrnehmen, wenn sie ihn verloren haben. Denn solange man noch zusammen ist, hat man ja immer eine wunderbare Projektionsfläche für alle eigenen ungelösten Konflikte. Dann nervt einen dies oder jenes am anderen, auf jeden Fall alles, was an den eigenen alten Wunden kratzt.

Wenn es einem so richtig schlecht geht, weil man den anderen verloren hat – genau dann ist die beste Zeit, zu rekapitulieren und die gemeinsamen Jahre der Beziehung noch einmal Revue passieren zu lassen. Habe ich mich eigentlich immer richtig verhalten? Habe ich ihr oder ihm meine Liebe gezeigt oder wollte nur ich geliebt werden? Was sind meine Wunden? Wie kann ich versuchen, sie zu heilen anstatt immer meinem Partner die Schuld an allem zu geben?

Es gibt tatsächlich auch Paare, die wieder zusammenkommen und glücklich werden. Doch sehr oft fallen beide nach kurzer Zeit wieder zurück in alte Muster. Oder man sucht sich einen neuen Partner, um mit ihr oder ihm das alte Muster wiederzubeleben.

Andere Paare trennen sich, und jeder geht in eine andere Richtung. Auch wenn es weh tut – aber manchmal öffnen sich gerade in einer Krise neue Wege. Und dann wird ein kompletter Neustart möglich.

Wenn man sich nicht gegen den Lauf der Dinge wehrt, sondern versucht zu verstehen, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert, dann wird man erfahren, dass

hinter jeder Krise immer auch ein Geschenk wartet.